Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ein Ronin und sein Kopfgeld
#1
Düstere Tage ziehen ins Land.
Gefährlich ist es geworden, in der Galaxis.
Ganker, Griefer und Mörder ziehen umher.
Ein Abschaum sondergleichen.
Ein Schlag Menschen, wie er widerwärtiger kaum sein kann.
Dieser Engineering Mist ist zudem aus den Fugen geraten.
Nichts ist mehr so, wie es früher einmal war.
Ein tödliches Ungleichgewicht ist entstanden.
Alles und Jeder ist unberechenbar geworden.
Und ich ... mittendrin...
Der Engineer....
Ein Outlaw, Bandit, Pirat und Fighter der alten Schule.
Und ich sehe mich mit einem neuen Problem konfrontiert.
Kopfgeld.
Das auf mich in einigen Systemen Kopfgeld ausgesetzt ist, ist nicht neu für mich.
Doch das hier schon.
Ich bin bei Lei Cheung, einem Engineer, um meine Schilde zu pimpen.
Da entdeckte ich einen Steckbrief am schwarzen Brett der Station.
Ein Steckbrief von mir, aufgesetzt von einer privaten Händler Gruppe.
4.500.000 Cr Bounty für den TOD vom Engineer [RoA]!
Das ist neu!


Ich, the Engineer, ein Ronin of Amarak, ein Relikt der alten Welt, langweile mich.



"Wer denkt sich so einen Schwachsinn aus?" ist mein erster Gedanke.
"Gibt es welche, die so bekloppt sind und sich auf die Suche nach einen Ronin machen?"
Ich meine, klar, in Amarak werden sich Ronins finden lassen, ob wir wissen alle, dass das ins Auge geht.
Verwundert über dieser kolateralen Unfug den irgend jemand ins Univerum gerülpst hat, mache ich mich auf dem Weg nach Hause.
Ich bin noch etwas amüsiert.
Doch ich werde wohl bald eines besseren belehrt werden.

Kurz hinter Laksak bemerke ich, dass sich ein 4er Wing aus Vipern und Cobras an meine Fersen geheftet hat.
Irgendeiner hat einen High Wake Scanner und sie folgen mir auf Schritt und Tritt.
Nicht dass mich das auch nur ansatzweise beeindruckt, aber die Neugierde in mir wächst.
Ich lasse mir mit den Sprüngen ein wenig Zeit und lasse sie näher ran kommen.

Als hätte ich es geahnt, werde ich keine 3 Sprünge von zu Hause entfernt gezogen.
Die Bande fackelt nicht lange und es beginnt ein wunderbares Feuergefecht.
Helle Laserstrahlen in verschiedenen Farben zischen durch All und schlagen in meiner Python ein.

"Es wird Zeit für mein Spielchen..!" denke ich mir so und lasse mir meinen Schild
von den vier CMDRn bis auf einen letzten Ring gnadenlos runterschießen.
Dann setze ich an zum Sprung in ein anderes System und entkomme.
Doch sie folgen mir hartnäckig und erbarmungslos.
Nun fängt mein Plan an zu fruchten.
Sie sind gierig geworden und wittern Beute.

In LHS 3385 ist es dann soweit.
Ich lasse mich erneut ziehen und verwickle den Wing in einen unglaublichen Hagelsturm.
Meine Multi Cannons rotzen das blanke Verderben ins All. Jeder kriegt sein Fett weg.
Die vier Piloten erleiden starke Schäden an ihren Schilden.
Schließlich ziehen sie sich etwas zurück, um sich neu zu formieren.

Und dann ist es soweit...
Genau in dem Moment, in dem der 4er Wing seine neue Attacke startet,
droppt mein Support Wing aus 3 schwerbewaffneten FDL´s in unsere Instanz und wir bilden einen 4er Wing.
Völlig überrascht von diesem Ereignis setzen die 4 Nappels ihre Attacke auf mich dennoch fort.
...
Und laufen direkt in ihr Verderben...
Noch bevor der erste Laserstrahl auf meiner Python einschlägt, hat der Support Wing
das gegnerische Schwadron in seine Einzelteile zerlegt. Keiner überlebt.
Leise treiben die Trümmer an meiner Python vorbei.
Hinaus in die unendlichen Weiten der Galaxis.
Ruhe und Stille...(bis auf das ACK! ACK! ACK! aus meinem Wing)


Gibt es tatsächlich CMDR, die glauben, man könne von einem Ronin das Kopfgeld kassieren,
als wenn man einer alten Oma den Gehstock klaut?
...
Von einem Clan Krieger?
...
..
.
Ernsthaft?
...
..
.
Ein Ronin of Amarak bin ich,
List und Tücke sind meine Instrumente,
Tod und Verderben meine Musik.
Trau´ mir nicht!
Ärger´ mich nicht!
Unterschätz´ mich nicht!
Dreh´ mir nie den Rücken zu!

Denn diese Fehler machst du nur einmal!


The Engineer [RoA]


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste